GUTBROD-SCHRAUBER.DE

Gutbrod-Schrauber.de

Wer mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielt der hat ein Hobby, und meines heißt GUTBROD

Diese Seite ist für alle, die an den alten Gutbrod Traktoren der 2000 er Serie Gefallen gefunden haben, oder finden wollen. Ich hoffe damit anderen bei ihrer Restauration, oder Problemen mit den Traktoren vielleicht etwas helfen zu können.

Und da ich keine solche Seite im Netz gefunden habe, hab ich einfach mal eine erstellt. Ich würde mich aber darüber freuen wenn noch weitere auch so eine Seite erstellen würden.

 

P.S.: wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten. Ich bin aber dankbar auf Hinweise darauf.

 

Hallo an alle die sich auf meiner Seite tummeln, ich wünsche euch allen viel Spass beim Bilder ansehen. Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir einen Eintrag in mein Gästebuch schreibt.

 

Es kommt immer wieder mal was dazu, also immer wieder reinschauen.

 

und ich kann nur jedem empfehlen, der irgendwelche Teile braucht, verkaufen möchte oder eine Frage hat eine entsprechende Nachricht ins Forum zu schreiben, es wird von vielen Leuten gelesen.

Und ich hoffe ihr helft euch gegenseitig, wenn ich mal nicht weiter weiß.

bisherige Besuch 206759 wegen Zählerwechsel dazu addieren !

Man nehme einen alten Anhänger und entroste die Achse.

Und sofort lackieren wegen Rost ihr wisst ja.

Die Bremsen aufhängung entrostet,

und dann mal alles zurecht gelegt was so da ist,

auch die alte Deichsel mit Auflaufbremse muss es noch tun.

einfach mal drauf los basteln,

so kommt eins zum anderen. Das war mal ein altes Palettenregal.

Die Lageschalen für den Zylinder habe ich aus 5 cm Stahl schneiden lassen.

An alle die meinen sie müssen mich unbedingt Anrufen, bitte last es! Ihr findet meine Nummer nicht im Telefonbuch und auch nicht im Internet. Ich bekomme Beschwerden von anderen Harald Rieger’s die in meiner Umgebung leben, weil sie mit anrufen ständig belästigt werden. Sollte das nicht aufhören muss ich mit meiner Homepage Offline gehen, ich sehe leider keinen anderen Weg. Unter Kontakt findet ihr meine Mail Adresse ich habe bisher alle die um Rückruf geben haben auch schnellstmöglich zurückgerufen.

Online seit 31.03.2013

Wenn ihre Suchanfragen erfolgreich waren, bitte teilen sie es mir mit, das ich es aus dem Gästebuch löschen kann, dann werden sie nicht noch nachträglich immer weiter angeschrieben.

 

Ein Gutbrod ist zwar nicht alles, aber ohne Gutbrod ist alles nichts.

Woraus folgt:

Ein Leben ohne Gutbrod ist möglich- aber sinnlos.

Zum Glück für alle nicht Gutbrod Besitzer.

Wer einen Gutbrod besitzt, weiß, was allen andern fehlt.

 

Zitat :

Josef Mühlbauer

 

der Zylinder ist neu, habe ich über's Internet besorgt. Bei Schema Hydraulik Typ TK3063Q.

Immer wieder probieren.

die Bandsäge war Gold wert.

Der Zylinder drückt bei 150 Bar 3 Tonnen das reicht dicke.

erst mal nur mit Zwingen befestigt, um zu testen wo der Stempel platziert werden muss.

Das Stützrad gab's bei Anhäner 24 oder so.

Und immer wieder testen ob die Position auch wirklich gut ist.

Gar nicht so einfach wenn man es zum ersten Mal macht.

Habe mich leider schon vor dem bauen für einen ein Seiten Kipper entschieden, und den Stempel ohne Kardangelenk gekauft, sonst hätte ich mich dann für einen Dreiseitenkipper entschieden.

Von allen Seiten begutachten.

jetzt den oberen Rahmen aufgesetzt.

und um eine Flucht zu bekommen eine Welle eingelegt.

ein bisschen Schweissen

Nachher wird die Welle durch schmierbare Bolzen ersetzt.

Ich habe die oberen Träger absichtlich so angeschweißt damit ich eventuell Rungen einschieben kann wenn ich etwas breiteres Laden möchte.

nicht genau hin sehen ich bin Elektroniker,

schon besser. Der untere Querträger Hinten ist auch nicht 45° verschweißt da ich die Durchführung für meine Ladenautomatik nutzen will, und ich denke das es so Stabil genug ist.

Der obere Rahmen passt.

Und dann ab zum Aufbau. Innen ca. 1,05 m auf 2,10 m in der höhe 0,5 m.

Schaltafeln für dir Läden bieten sich an. Stabil und die Größe passt.

die alte Kugelkopfkuplung ab, und....

fix....

eine Öse für's Zugmaul gefertigt.

der erste Kippversuch noch ohne Laden, klappt super.

Macht auch schon Spaß, jedenfalls besser als leer schaufeln.

Jetzt muss ich noch einen Laden konstruieren.

bei dem die Aufhängung nach vorne versetzt ist, damit er den Zwang hat zu zugehen.

der Zylinder ist sein Geld wert, ich glaube so 280€

Für selber gemacht nicht schlecht, denke ich.

Und jetzt zum wichtigsten, die Ladenautomatik. Das hat am längsten gedauert.

Großer Hirnschmalzverbrauch.

da arbeitet jede Seite für sich.

die Drahtseile habe ich noch zum Schutz für den Zylinder eingebaut.

Die Umlenkung greift hinter die Bleche.

und zieht den Laden regelrecht zu,

Bei dem Winkel ist schon offen,

wie mann sieht.

und das alles im ersten Moment des Kippens

oder im letzten Moment des Ablassens.

ist richtig gut geworden, funktioniert auch in der Praxis super.

Die Beschläge gab's auch bei Anhänger24.de

Die Felgen muss ich unbedingt auch noch aufhübschen.

Jetzt fehlt nur noch eine Einfassung der Läden.

mit Aluprofilen, Tip Top

Die Sandstrahlanlage im Hintergrund ist eigentlich für jeden der etwas Rostiges Restauriert ein muss. Die hat so um die 800€ gekostet funktioniert aber super mit der Absaugung.

Hier hat die Ladenbefestigung oben noch Winkel mit Schrauben.

Ich habe die Achse etwas aus der Mitte nach hinten versetzt......

somit habe ich bei voller Beladung ca. 200 kg der Ladung auf der Hinterachse und somit immer genügend Grip.

auch wenn es mal steiler wird.

das Eigengewicht des Kippers beträgt 320 kg.

und zuladen kann ich 1500 kg.

das heißt derTraktor mit Kipper Ladung und mir sind das 2770 kg was mein 2600 zu ziehen hat.

Farbe muss auch sein, natürlich Gutbrod RAL 2002

da muss ich wieder in meine Freilufthalle.

und natürlich sind auch alle Mücken wieder da.

das Teil ist nur draufgelegt zum Lackieren.

jetzt wieder komplettieren

alles muss wieder dran,

geht gut voran,

ohne Worte,

auch meine Automatik muss wieder dran,

er hat alle möglichen Aufgaben zu bewältigen.

als Transporter

für den Aushub.

da passt was drauf

und er wird nicht geschont

auch im Garten wird er gebraucht,

Die Reifen sind spezielle Anhängerreifen da kann jeder 900 kg tragen

nur gut das man kippen kann.

jetzt sind noch die Felgen dran.

Nicht schlecht so eine Sandstrahlanlage.

das Ergebnis kann sich sehen lassen.

natürlich mit den Gutbrod Farben Lackiert. RAL 1013

Reifen drauf und ran an den Kipper

Ach ja die Pendelverschlüsse hab ich hinten auch noch nachgerüstet um den Laden besser abmachen zu können.

Hab jetzt noch ein bisschen Farbe an die Läden gemacht.

Und noch Danke für die Aufkleber an die Fa. Schlegel Werbung.

Und LED Rückleuchten angebaut, man muss ja Strom sparen.

So jetzt hab ich ein ordentliches Gespann.

 

 

 

 

So das war's mit meiner Kipperbauanleitung, viel Spass beim nachbauen.

 

 

So jetzt noch zur der Frage mit dem TÜV, als ich das erste Mal beim TÜV war erhielt ich die Antwort das die TÜV relevanten Teile vor Bj. 77 sind, und ich deshalb mit 25 Km/h Schild und Folgekennzeichen fahren könnte.

Bei einigen Diskussionen auf verschiedenen Traktortreffen habe ich dann aber erfahren, dass dieses nur in Verbindung mit einem Grünen Kennzeichen möglich ist.

Jetzt bin ich gerade daran mir alles nötige zu besorgen, um in mit TÜV und einem Schwarzen Kennzeichen zuzulassen.

Nach langem nichts bringendem suchen, habe ich mir jetzt eine neue Verstelldeichsel gekauft die ich jetzt an meinen Kipper anpasse, damit ich ihn zulassen kann. Schlegel SFH 14 heißt sie.

Passt ganz gut.

Der Halter macht da wenig Sinn, aber sonst ist die Deichsel zu lang.

Kabel und Schlauch neu verlegen.

Und die Halter dafür wieder anbringen.

Jetzt nur noch die Bremse anschließen.

Jetzt dürfte einer Zulassung nichts mehr im Weg stehen.

So habe ich das Problem nicht mehr das die Unterlenker mit dem Stützrad kollidiert.

TÜV hat er, jetzt muss ich nur noch zur Zulassungstelle, aber ändern muss ich auch noch was. Die Dreieckigen Rückstrahler dürfen nicht an beweglichen Teilen sein, die muss ich noch vom Laden an den Rahmen bauen, das bekomme ich noch hin, dann ist es aber gut und alles ist so wie es der Schutzmann haben will.

 

Wegen meinem Selbergebauten Zug Öse konnte mir der TÜV mit der alten Deichsel keinen Segen geben, weil jede Zugeinrichtung eine EN Nr. benötigt und da meine Maulkupplung am Gutbrod zu hoch für einen Direkten Anbau gewesen wäre, brauchte ich entweder einen Gekröpfte Deichsel oder eine Verstell Deichsel.

Und da ich den Anhänger sowieso zulassen muss, kann ich ihn auch ans Auto hängen. Da die Anhängerkupplung am Auto aber tiefer ist, so kann ich die Zug Öse wenn nötig gegen eine Standard Kupplung tauschen und die Deichsel so einstellen das der Kipper ans Auto passt. Versicherung kommt mit der DEVK auf 35,21 € im Jahr.