GUTBROD-SCHRAUBER.DE

Gutbrod-Schrauber.de

Wer mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielt der hat ein Hobby, und meines heißt GUTBROD

Diese Seite ist für alle, die an den alten Gutbrod Traktoren der 2000 er Serie Gefallen gefunden haben, oder finden wollen. Ich hoffe damit anderen bei ihrer Restauration, oder Problemen mit den Traktoren vielleicht etwas helfen zu können.

Und da ich keine solche Seite im Netz gefunden habe, hab ich einfach mal eine erstellt. Ich würde mich aber darüber freuen wenn noch weitere auch so eine Seite erstellen würden.

 

P.S.: wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten. Ich bin aber dankbar auf Hinweise darauf.

 

Im Juni ist es wieder soweit, es findet unser Alljährliches gutbrod Treffen statt, es wäre nett wenn sich die jene die Vorhaben zu kommen im Forum eintragen würden, damit wir ein wenig planen können wegen Essen, Kaffee, Kuchen usw. Link zu Forum

Habe einen Teil meiner Anbaugeräte mit einer Dreiecksaufnahme versehen. Bei meinem Aktuellen Schneeschild war es schon dran und da habe ich es lieben gelernt. Auch meine Kehrmaschine habe ich schon umgebaut obwohl ich hier sagen muss dass die Plattenaufnahme von Gutbrod hier vorteilhafter war, und ist. Ein Grund ist der Fehlende Weg der Gelenkwelle hebt man sie ganz aus, kommen die Gelenke an ihre Grenze und machen unschöne Geräusche zum anderen ist das Aufsetzen der Bürsten vom Winkel her wesentlich besser wie auch das daraus resultierende Kehrergebnis. Diese werde ich wohl wieder zurück bauen.

Aber ich bin mir sicher bei meinem Mulcher werde ich bessere Ergebnisse haben da es sich besser auf die Hohe die man bei Unebenheiten hat manövrieren lässt.

Habe mir mal für 10 Dreiecke die Rohlinge anfertigen lassen.

Die Masse dafür habe ich von einem meiner schon vorhandenen Dreiecke genommen.

Irgendwo bei den Löchern für die Schloss Schrauben stimmen die Masse nicht ganz überein mit denen der einstellbleche darauf bitte achten.

Bis auf die Einstellbleche für die Klinke habe ich normalen Stahl gewählt, die Einstellbleche sind aus Edelstahl und abkanten tue ich sie selbst.

Die Teile für einen Satz zusammengelegt und über das Gegenstück gelegt um alles erst mal mit ein paar Schweißpunkten fixiert.

Hallo an alle die sich auf meiner Seite tummeln, ich wünsche euch allen viel Spass beim Bilder ansehen. Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir einen Eintrag in mein Gästebuch schreibt.

 

Es kommt immer wieder mal was dazu, also immer wieder reinschauen.

 

und ich kann nur jedem empfehlen, der irgendwelche Teile braucht, verkaufen möchte oder eine Frage hat eine entsprechende Nachricht ins Forum zu schreiben, es wird von vielen Leuten gelesen.

Und ich hoffe ihr helft euch gegenseitig, wenn ich mal nicht weiter weiß.

bisherige Besuch 206759 wegen Zählerwechsel dazu addieren !

Online seit 31.03.2013

Wenn ihre Suchanfragen erfolgreich waren, bitte teilen sie es mir mit, das ich es aus dem Gästebuch löschen kann, dann werden sie nicht noch nachträglich immer weiter angeschrieben.

 

Ein Gutbrod ist zwar nicht alles, aber ohne Gutbrod ist alles nichts.

Woraus folgt:

Ein Leben ohne Gutbrod ist möglich- aber sinnlos.

Zum Glück für alle nicht Gutbrod Besitzer.

Wer einen Gutbrod besitzt, weiß, was allen andern fehlt.

 

Zitat :

Josef Mühlbauer

 

Hier könnte ihre Werbung stehen!

 

Mein WEB Anbieter hat den Preis um 400% angehoben, deshalb muss ich reagieren.

 

Die Nase des Klinkenbleches mal etwas um gekantet und mit Schlossschrauben angebaut.

Danach die Befestigung an den Mulcher ähnlich wie beim Original nachgebaut und an das Dreieck geschweißt.

Das war schon etwas Tüftelei, der Abstand für die Länge der Zapfwelle etwas berücksichtigen und auch das der Mulcher Später nahe genug am Traktor ist, um kompakt zu sein und weniger Hebel zu haben.

Auch die Spannfeder um das Mehrgewicht der linken Seite auszugleichen musste ich wieder befestigen, und eine Blockierung dafür dass es im abgebauten zustand an der gleichen Stelle bleibt.

Die Zapfwelle war leider nicht mehr lange genug, die musste ich auch umbauen, das alles wieder passte, die kann ich allerdings nur im ausgehobenen Zustand an und abbauen, ansonsten fehlt der Platz.

Dann erst mal nur Grundiert, da ich erst damit arbeiten möchte um sicher zu gehen dass ich nichts mehr verändern muss.

Die Halter für die kleinen Stützräder habe ich auch erst noch angefertigt damit ich ihn einfacher herumschieben kann wenn er abgebaut ist. Diese habe ich dann auch gleich Chromatieren lassen.

Ist auf jeden Fall jetzt schon viel besser den Mulcher anzubauen, im Vergleich zu vorhin.

 

Auch meine Zaugg Schneefräse war immer etwas umständlich anzubauen, darum habe ich sie auch gleich mit einem Gerätedreieck ausgerüstet.

Ist schon toll, ranfahren Dreieck einfädeln hoch und angehängt tolle Sache.

Leider war auch hier die Zapfwelle danach zu kurz, auch die für den Mulcher umgebaute war etwas zu knapp, und da die einzelnen Komponenten für so eine Doppelgelenkwelle teurer sind wie eine neue habe ich mich dazu entschieden für 140 € bei Ebay eine zu kaufen. Diese noch auf die richtige Länge angepasst und ab dafür. Da ich sie auch so lange wie möglich lassen wollte kann ich auch hier nur im ausgehobenen Zustand der Schneefräse die Zapfwelle aufstecken, ist aber nicht störend da ich sie ja eh gleich nach dem einfädeln aushebe.

Jetzt habe ich noch ein Problem, dieses Kuppeldreieck passt nicht in die von mir gefertigten Rohlinge da der Ausrückhebel am Blech anstößt. Und auch die Laschen für den Oberlenker zu nahe beieinander sind,

deshalb habe ich es so umgebaut das es jetzt passt,

und zwar hinten an meine Heckaushebung so kann ich auch hinten meine Geräte einfacher an und abbauen.

Danach wieder -

auf beiden Seiten lackiert, fertig.

Und noch weitere Dreiecke gefertigt.

Und eine Befestigung für meinen Laubsauger daran geschweißt.

Läuft!