GUTBROD-SCHRAUBER.DE

Gutbrod-Schrauber.de

Wer mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielt der hat ein Hobby, und meines heißt GUTBROD

Diese Seite ist für alle, die an den alten Gutbrod Traktoren der 2000 er Serie Gefallen gefunden haben, oder finden wollen. Ich hoffe damit anderen bei ihrer Restauration, oder Problemen mit den Traktoren vielleicht etwas helfen zu können.

Und da ich keine solche Seite im Netz gefunden habe, hab ich einfach mal eine erstellt. Ich würde mich aber darüber freuen wenn noch weitere auch so eine Seite erstellen würden.

 

P.S.: wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten. Ich bin aber dankbar auf Hinweise darauf.

 

Hallo an alle die sich auf meiner Seite tummeln, ich wünsche euch allen viel Spass beim Bilder ansehen. Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir einen Eintrag in mein Gästebuch schreibt.

 

Es kommt immer wieder mal was dazu, also immer wieder reinschauen.

 

und ich kann nur jedem empfehlen, der irgendwelche Teile braucht, verkaufen möchte oder eine Frage hat eine entsprechende Nachricht ins Forum zu schreiben, es wird von vielen Leuten gelesen.

Und ich hoffe ihr helft euch gegenseitig, wenn ich mal nicht weiter weiß.

Wenn ihre Suchanfragen erfolgreich waren, bitte teilen sie es mir mit, das ich es aus dem Gästebuch löschen kann, dann werden sie nicht noch nachträglich immer weiter angeschrieben.

 

bisherige Besuch 206759 wegen Zählerwechsel dazu addieren !

Online seit 31.03.2013

Da ich es nicht schaffe, eine Bildergalerie einzurichten auf der ihr die Bilder eure Schätze auf meine Seite hochladen könnt, wie es von vielen gewünscht wird. Könnt ihr mir eure Bilder, auch gerne mit Text per Mail senden und ich stelle sie ein.

Ich bin kein Web Fachmann nur Laie, aber wenn mir jemand sagen kann wie man das einrichtet, dass wäre nett.

Ein Gutbrod 2400 DS in einem für sein Alter sehr guten Zustand, mit SIM 150 Mähwerk

Der eine, wie man sieht gute Arbeit abliefert.

Ein wundeschön restaurierter 1050

Tolle Location

Schön geworden.

auch mit viel Liebe zum Detail

Danke Alex für die Schönen Bilder

Auch von Alex seine ganze 2000er Collection

An alle die meinen sie müssen mich unbedingt Anrufen, bitte last es! Ihr findet meine Nummer nicht im Telefonbuch und auch nicht im Internet. Ich bekomme Beschwerden von anderen Harald Rieger’s die in meiner Umgebung leben, weil sie mit anrufen ständig belästigt werden. Sollte das nicht aufhören muss ich mit meiner Homepage Offline gehen, ich sehe leider keinen anderen Weg. Unter Kontakt findet ihr meine Mail Adresse ich habe bisher alle die um Rückruf geben haben auch schnellstmöglich zurückgerufen.

3350, 2500, 2500 und 2500

Ein Gutbrod ist zwar nicht alles, aber ohne Gutbrod ist alles nichts.

Woraus folgt:

Ein Leben ohne Gutbrod ist möglich- aber sinnlos.

Zum Glück für alle nicht Gutbrod Besitzer.

Wer einen Gutbrod besitzt, weiß, was allen andern fehlt.

 

Zitat :

Josef Mühlbauer

 

2500 von Alex Borchers

Auch von Alex Borchers 3350

Alex Borchers mit dem 2500 B beim Mulchen.

Mittlerweile ist Alex auf die 4000er Serie umgestiegen.

Hier bei der Gartenpflege mit einem Vertikutierer.

Hat schon Vorteile wenn man mehrere Traktoren zur Auswahl hat.

Zwei wunderschöne Restaurierte Exemplare von Swen Barkowski.

Ein 1030 mit Heckaushebung für einen Pflug, ein MF ELF 10 und noch ein 1030 mit angebauter Heumagt

Auch von Swen ein 2600 DAS mit Frontlader Marke Eigenbau und Schneeschild

Jetzt kommt ein Augenschmaus für alle Liebhaber der 2000 er Serie.

Der Kommt mal richtig Fett rüber

Das ist der Erste Kotflügelnachbau den ich kenne der wirklich Super aussieht.

Ich würde sagen der ist Thomas richtig gut gelungen.

Von mir gibt es hierfür die Bestnote einen schöneren hab ich noch nicht gesehen.

Könnte meines Erachtens Original nicht schöner aussehen.

Die breiten Reifen mit dem AS-Profil der absolute Hammer.

Der Steht einem Großen Trecker optisch in nichts nach.

Danke Thomas für die tollen Bilder, die viele Zeit in deiner Garage hat sich gelohnt.

Ein 2500 S mit einem selbst gebauter Frontlader

Wie ich ein Schrauber, man sieht kann er auch Kipper bauen

Tandem auch nicht schlecht. Ich habe mich bei meinem Kipper gegen eine Tandemvariante entschieden da ich das Maximalgewicht was ich ziehen kann auch mit einer Achse haben kann.

Hier noch ein Exote wie ich meine, von Reiner Engel. Heißt anscheinend XD.

Mit Auspuff Marke Eigenbau.

So hier kommt noch jetzt eine Restauration Einens 2500 von Werner………

Wie man sieht ist ordentlich Rost vorhanden, aber die Substanz ist recht gut.

Ja so hat meine 2600 DS vorher auch ungefähr ausgesehen.

Rost, Rost, Rost.

Beim Getriebe ist es viel Arbeit den Rost zu entfernen.

Viel Arbeit……

Grundierung ist wichtig.

Geht voran.

Es wird.

geht gut voran.

Farbe muss auch ran.

auch hier.

Tolle Lackierhalle.

Jetzt macht es wieder richtig Spaß.

es wird

Die Haube muss wohl noch.

Spritzlappen vorne fehlen noch.

Noch die Aufkleber -

und er ist wieder wie neu.

Sieht gut aus, die Arbeit hat sich doch gelohnt.

Mit Heckschaufel

Noch ein 2500 S

Durch Günter Melzer geänderte Ausführung:

 

neuen Schaltplan erstellt und größeren Sicherungskasten verbaut viele Kabel in PVC-Rohre verlegt, bessere Anhängerkupplung TÜV-eingetragen. Bremslichtschalter und Zweikreisblinkanlage, Steuerungshebel für Hydraulikanlage geändert, Hydraulikleitungen in VA verlegt vorne und hinten je Zweikreis und Einkreis hinten und vorne Zapfwellenschutz in VA

Trittbretter mit ALU-Riffelblech belegt, Armarturenbrett umgestaltet mit Drehzahlmesser, Öldruck- und Öltemperaturanzeige

Sitzwanne und Kotflügel in Stahlblech nachgebaut,TÜV-eingetragen Hinterräder von einem Jeep. Batterie aus heißen Motorraum entfernt und auf rechten Kotflügel, Werkzeugkiste auf linken Kotflügel.

Motorhaube zum Aufstellen

oberer Kühlwasserschlauch auf VA-Rohr umgerüstet

Den Auspufftopf habe ich aus 1,5mm VA-Blech in Originalgröße gebaut. Der örtliche Isoliere hat die Einzelteile geschnitten und gebogen.

Beim Original Auspuff ist die Adoptionskammer im unteren Teil des Topfes und hatte keine Füllung mehr. Ich gehe davon aus, dass wegen des Kondensats sich die Füllung komplett aufgelöst hatte und im Laufe der langen Zeit ausgestoßen wurde.

Die erste Kammer wirkt als Adsorptionsdämpfer die 2. und 3. Kammer als Reflexionsdämpfer. Die Adoptionskammer ist sehr stramm mit einer vom Isolierer mitgegebenen hitzebeständigen (ich glaube) Steinwolle gestopft. Wichtig war mir, dass das Kondenswasser ungehindert aus dem Ausgangsrohr abfließen kann. Dafür wurde das Ausgangsrohr wegen der unteren Rundung des Topfes V-förmig eingeschnitten, damit keine "Staustufe" entsteht und anschließend verschweißt.

Die Schweißnähte innen sind nur "geheftet". Die Außennähte gasdicht verschweißt und gebeizt. Anschließend "poliert".

Das Endrohr wurde mit Sand gefüllt und warm gebogen. Ich weiß noch nicht, ob bei der Führung des Endrohrs das 1,5 m Mähwerk noch als Zwischenachsmähwerk ganz angehoben werden kann. Ich nutze es nur als Frontmähwerk.

Gespannt bin ich, was der TÜV 2015 zum Auspuff sagen wird. Ich glaube aber nicht, daß es Probleme geben wird. Mir bekannte Treckerbesitzer haben auch selbstgebaute Auspuffanlagen und keine Probleme gehabt.

 

 

Bei Fragen gunter.melzer@t-online.de

mit selbstgebautem Heckcontainer

Und Hydraulischen Oberlenker

Zum auskippen

Beim Spalter handelt es sich um einen handelsüblichen ATIKA ASP 14 TS für den ich eine 3 Punktaufnahme gebaut habe. Der Spalter kann mit dem 400 V und 4 kw E-Motor elektrohydraulisch oder mit der zusätzlichen Zapfwellenpumpe betrieben werden.

Für die Zapfwellenpumpe habe ich einen Adapter gebaut und die Hydraulikverrohrung im Spalter geändert. Ein zusätzliches Rückschlagventil verhindert bei Zapfwellenbetrieb den Druck auf die elektrische Hydraulikpumpe. Bei elektrischem Betrieb müssen die beiden Hydraulikschläuche der Zapfwellenpumpe abgekuppelt werden.

Der Spalter funktioniert sehr gut und auch der 2500er schnurrte wunderbar.

Drehzahl 1600, Öldruck 2,6 bar (bei 3000 U/min 3 bar), Kühlwasser 82° C.

Kein Problem und auch stundenlang.

Ein 2400 S Benziner von Werner

In noch sehr gutem Zustand.

Die Sammlung von Herr Bent aus Dänemark, er hat eine club gegrundet www.Veteran-mini-traktor.dk ca. 30 mitglider.

Weiter Bilder des Vereins.

Wer in dem Club Mitglied werden möchte, Adresse und Telefonnummer an Herr Bent senden.

und noch welche.

Das aktuelle Projekt von H. Bent ein 1032

Mit einer Tollen selbstgebauten Heckaushebung.

Schön geworden.

Mit Eigenbau Pflug.

Herr Bent hat sich selber ein Vorsatzlager für seine Hydraulikpumpe gebaut.

Das verlängert das Leben der Pumpe enorm da sie so keine Seitliche Belastung mehr von dem Keilriemen bekommt.

Ein schöner 2400 S von David Kühl.

Auch der von David nur mit Schneeschild.

Mit Überrollbügel

Sehr guter Zustand.

David hat jetzt auch noch die Breitreifen nachgerüstet.

Und die Runden Lampen gegen die Eckigen getauscht, starke Optik.

Im Wald mit den neuen Reifen.

Viel bessere Traktion.

Und jetzt hat David Kühl die Kotflügelhaube verbreitert und vorne AS- Reifen aufgezogen.

Sieht gut aus.

Und dank Günter Melzer hat er jetzt auch eine Motorhaubenhaltestang.

Und er hat sie eine Pallettengabel für die Heckaushebung gebaut.

Das sind die Bilder der Restauration des 2600 D von Helmut Janz.

Wie man gut erkennen kann war es mehr als notwendig den Rost zu entfernen.

Ein Wahnsinn, da hat man richtig was zu tun, da bewegt sich keine Schraube mehr.

Aber wie man sieht hat Helmut es gemeistert.

Und ihn wieder neu aufgebaut.

Da kann man nur den Hut ziehen, manch anderer hätte ihn wahrscheinlich verschrottet.

Man sieht es geht voran.