Anbaugeräte 2

GUTBROD-SCHRAUBER.DE

Gutbrod-Schrauber.de

Wer mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielt der hat ein Hobby, und meines heißt GUTBROD

Diese Seite ist für alle, die an den alten Gutbrod Traktoren der 2000 er Serie Gefallen gefunden haben, oder finden wollen. Ich hoffe damit anderen bei ihrer Restauration, oder Problemen mit den Traktoren vielleicht etwas helfen zu können.

Und da ich keine solche Seite im Netz gefunden habe, hab ich einfach mal eine erstellt. Ich würde mich aber darüber freuen wenn noch weitere auch so eine Seite erstellen würden.


 

P.S.: wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten. Ich bin aber dankbar auf Hinweise darauf.


Neu

Neu

bisherige Besuch 206759 wegen Zählerwechsel dazu addieren !

Online seit 31.03.2013

Hallo an alle die sich auf meiner Seite tummeln, ich wünsche euch allen viel Spass beim Bilder ansehen. Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir einen Eintrag in mein Gästebuch schreibt, solltet ihr darüber aber Fragen stellen Bitte Die E-Mail Adresse mit angeben!


Es kommt immer wieder mal was dazu, also immer wieder reinschauen.


und ich kann nur jedem empfehlen, der irgendwelche Teile braucht, verkaufen möchte oder eine Frage hat eine entsprechende Nachricht ins Forum zu schreiben, es wird von vielen Leuten gelesen.

Und ich hoffe ihr helft euch gegenseitig, wenn ich mal nicht weiter weiß.

Ein Gutbrod ist zwar nicht alles, aber ohne Gutbrod ist alles nichts.

Woraus folgt:

Ein Leben ohne Gutbrod ist möglich- aber sinnlos.

Zum Glück für alle nicht Gutbrod Besitzer.

Wer einen Gutbrod besitzt, weiß, was allen andern fehlt.


Zitat :

Josef Mühlbauer


Wenn ihre Suchanfragen erfolgreich waren, bitte teilen sie es mir mit, das ich es aus dem Gästebuch löschen kann, dann werden sie nicht noch nachträglich immer weiter angeschrieben.


Da das Treffen am 06.06.2020 leider nicht stattfinden konnte, versuche ich im August das Treffen von letztem Jahr bei mir im Nachbarort zu wiederholen, vielleicht ist es zu diesem Zeitpunkt möglich.

Der 16. August wäre fürs erste der geplante Termin. Hoffen wir mal, dass es bis dahin geht eine solche Veranstaltung abzuhalten.

Wobei ich mir Zwischenzeitlich ziemlich sicher bin das wir das Treffen abhalten.



Habe mir von meinem Schwager eine Zapfwellenwasserpumpe ausgeliehen, um Wasser aus einem Bach zu holen. An einem 50 PS Traktor angebaut und beim Einschalten der Zapfwelle hat es den Motor abgewürgt.

Dann war klar so einfach wie gedacht wird es nicht, habe die Pumpe zerlegt und herausgefunden, dass sie nach jeder Benützung eingeölt werden muss.

Was der Vorbesitzer offenbar nicht beherzigt hat.

Habe mich daran gemacht alles zu entrosten, neu zu lagern und mit neuen Wellendichtring versehen das ganze neu abgedichtet.

Da ich die Pumpe am Gutbrod betreiben möchte musste ich mir etwas einfallen lassen.

Die Heckzapfwelle scheidet wegen der Drehrichtung aus, deshalb habe ich einen Zapfwellenadapter von 1 Zoll auf 1 3/8 Zoll besorgt und einen Halter für die Geräteaufnahme vorne gebaut, da beim 2600 DAS die Laufrichtung für die Pumpe

dort passt.

So hängt das Gewicht der Pumpe nicht auf dem Zapfwellenantrieb.

Die Pumpe liegt nur auf und wird mit zwei der Flügelschrauben in Position gebracht, und mit der vorderen am Wandern gehindert.

So sieht das ganze angebaut aus.

Zum testen habe ich mein Regenwasser Reservoir genützt.

Hab noch 2 neue Ballastrahmen mit Dreiecksaufnahme gebaut.

Bei dieser Version des Rahmens habe ich mich für feste Füße entschieden, da ich keinen festen anbaubock mehr verwende sondern immer nur noch die Version mit der Heckaushebung. Unten an die Füße mache ich Kunststoff schuhe damit es nicht rostet wenn hin und her geschoben wird.

Mit dem Dreieck kann ich den Ballast viel schneller an und abhängen, was ich bei der andern Version wegen dem aufwand immer etwas gescheut habe.

Thomas Ehret hat sich ein Rücke Dreieck für seinen Gutbrod gebaut. Da viele ihre Gutbrods auch zur Waldarbeit nutzen, ist es für den einen oder anderen vielleicht Interessant.

Da ich das Teil nicht gebaut habe sind meine Kommentare vielleicht nicht korrekt.  

Das Teil ist für die obere Anlenkung des Hydraulikzylinders.

Das wird das Ankerblech

Hier kommt später eine Welle durch.

Natürlich benötigen die ganzen Teile auch Farbe.

Schon Wuchtig, aber es muss ja auch was halten.

 Test der Befestigung am Traktor.

Hydraulikverbindung zu Traktor.

Jetzt kann man erkennen wie es aussehen wird.

Durch das Anbringen der vorderen Geräteaufnahme hat er die Möglichkeit seine Winde vorne und Hinten am Traktor zu verbauen.

Und mit der Aufnahme einer abnehmbaren AHK, bietet sich noch die Möglichkeit einen Anhänger mitzuführen, ohne den es im Wald nicht geht.  

Durch die Abspannung der Unterlenker mit einer durchgehenden Welle am Zug Maul, wird auch die Querbelastung von den Unterlenkerbefestigungen an den Achsträgern genommen.

Da hat er sich richtig Gedanken gemacht und ein-

Hammer Teil gebaut.

Passt perfekt, sehr durchdacht, und sicher sehr nützlich.