Restauration meines 2600 DAS Seite 2

GUTBROD-SCHRAUBER.DE

Gutbrod-Schrauber.de

Wer mit größtmöglichem Aufwand den geringstmöglichen Nutzen erzielt der hat ein Hobby, und meines heißt GUTBROD

An alle die meinen sie müssen mich unbedingt Anrufen, bitte last es! Ihr findet meine Nummer nicht Im Telefonbuch und auch nicht im Internet. Ich bekomme Beschwerden von anderen Harald Rieger’s die in meiner Umgebung leben weil sie mit anrufen ständig belästigt werden. Sollte das nicht aufhören muss ich mit meiner Homepage Offline gehen, ich sehe leider keinen anderen Weg.

Diese Seite ist für alle, die an den alten Gutbrod Traktoren der 2000 er Serie Gefallen gefunden haben, oder finden wollen. Ich hoffe damit anderen bei ihrer Restauration, oder Problemen mit den Traktoren vielleicht etwas helfen zu können.

Und da ich keine solche Seite im Netz gefunden habe, hab ich einfach mal eine erstellt. Ich würde mich aber darüber freuen wenn noch weitere auch so eine Seite erstellen würden.

 

P.S.: wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten. Ich bin aber dankbar auf Hinweise darauf.

 

Seit einiger Zeit kommt der Internetexplorer auf Android Geräten nicht mit meiner Schriftart zurecht und Zeigt eine Art Schreibschrift, deshalb solltet ihr es schlecht lesen können nehmt den Firefox oder andere Browser.

 

Hallo an alle die sich auf meiner Seite tummeln, ich wünsche euch allen viel Spass beim Bilder ansehen. Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir einen Eintrag in mein Gästebuch schreibt.

 

Es kommt immer wieder mal was dazu, also immer wieder reinschauen.

 

und ich kann nur jedem empfehlen, der irgendwelche Teile braucht, verkaufen möchte oder eine Frage hat eine entsprechende Nachricht ins Forum zu schreiben, es wird von vielen Leuten gelesen.

Und ich hoffe ihr helft euch gegenseitig, wenn ich mal nicht weiter weiß.

bisherige Besuch 206759 wegen Zählerwechsel dazu addieren !

Online seit 31.03.2013

Die neuen Hinterradfelgen sind auch lackiert, kostet schon etwas Überwindung die neuen Felgen anzuschleifen zum umlackieren.

Habe mir einen anderen Lampenhalter für die Rücklichter gebaut.

Nun ist der Motor dran.

Habe nur die Rostigen stellen Gestrahlt, alles ist nicht nötig.

Keine schöne Arbeit, muss aber sein.

Noch ein Teil mit Rost, das eine Sandbehandlung braucht.

Habe auch nur die rostigen Stellen gemacht, das ist so eine Plagerei und der alte Lack stört mich hier nicht.

Und dann auch gleich grundieren, sonst kommt die braune Pest gleich wieder,

Sieht gleich ganz anders aus, auch schon nur mit der Grundierung.

Der Motor braucht natürlich auch gleich Farbe.

Leider gibt Kubota keine RAL Nr. an.

Die Original Kubotafarbe bekommt man beim Kubotahändler.

Jetzt ist der Rost für ein paar Tage kein Thema mehr :-)

Wenn ihre Suchanfragen erfolgreich waren, bitte teilen sie es mir mit, das ich es aus dem Gästebuch löschen kann, dann werden sie nicht noch nachträglich immer weiter angeschrieben.

 

Ach die Kupplungsglocke brauchte zuwendung.

Ein Gutbrod ist zwar nicht alles, aber ohne Gutbrod ist alles nichts.

Woraus folgt:

Ein Leben ohne Gutbrod ist möglich- aber sinnlos.

Zum Glück für alle nicht Gutbrod Besitzer.

Wer einen Gutbrod besitzt, weiß, was allen andern fehlt.

 

Zitat :

Josef Mühlbauer

 

 

Und frische Farbe. Ich weiß nicht mehr wie oft ich meine Lackierpistole die letzten Wochen danach immer wieder sauber gemacht habe.

Das Getriebe nach dem Strahlen noch zerlegen, neu Lagern und abdichten und die Eventuell eingedrungenen Sandkörner herauszuwaschen.

Denn nur so bekommt man auch das komplette alte Getriebeöl aus dem Getriebe.

Und alles wieder zusammen, und zum Lackieren vorbereiten.

Und auch die Anbauteile noch vorbereiten.

Endlich ist das Getriebe auch soweit habe ich jetzt auch lange genug vor mir her geschoben.

Die Kolbenstangen für die Zylinder habe ich neu machen lassen, und alle mit neuen Dichtungen versehen.

Die Glocke wieder dran.

So jetzt kann man den Motor auch wieder ansehen.

Er ist bereit zum komplettieren.

Noch ÖL und Filter wechseln, dann ist er fit für den wieder Einbau.

Bremstrommeln wieder montieren, den Bereich für den Belag habe ich vor dem lackieren abgeklebt.

Kann sich jemand vorstellen was das werden soll?

Reifen sind noch falsch herum drauf aber das bekomme ich noch in den Griff.

Mein Helfer legt schon mal den nächsten Gang ein :-)

Naja die Vorderreifen Passen vom Profile her nicht ganz dazu, aber ich bin froh in der Größe überhaupt welche gefunden zu haben.

Jetzt beginnt die schöne Zeit der Restauration.

Und den Ersten Fehler habe ich auch schon entdeckt, die Lenker (Hebel) für die Spurstange und den Lenkzylinder habe ich falschherum montiert. Die müssen nach oben zeigen.

Da Zeigt sich wieder dass jedes gemachte Bild hinterher Gold wert ist.

So jetzt findet eins nach dem anderen wieder seinen Platz an der richtigen Stelle.

Bremse und Heckaushebung sind schon dran.

Ich montiere wirklich jede Schraube mit Fett am Gewinde, so kann man sie selbst in 20 Jahren wieder Problemlos lösen.

Wer gut schmiert der gut fährt, wie man so schön sagt.

Die Kardanwelle zur Vorderachse auch schon dran.

Geht gut voran ist schon toll, wenn man die fertigen Teile zum Anbauen nur aus dem Regal nehmen kann.

Und jetzt lässt er sich schon wieder lenken.

Das ist ganz schön eng da unter dem Rahmen wenn da noch all die Schläuche drankommen.

Aber irgendwie werde ich das schon hinbekommen.

Das Einstellen der Lenkung ist auch nicht ganz so einfach-

so das rechts Einschlag und links Einschlag den gleichen weg haben.

Aber ich habe es nach gefühlten 3 Stunden dann doch hinbekommen.

Den Klarsichtschlauch habe ich da hinten nur draufgesteckt, da ich mir an so einer Schraube mal fast ein Auge ausgestochen habe.

Kraftstoffpumpe wieder angebaut.

Die Betätigungshebel haben ihren Platz auch wieder.

Sieht gut aus bin zufrieden mit mir.

Da hat sich die ganze Schufterei doch gelohnt.

Und es zieht einem automatisch ein lächeln ins Gesicht, sobald man in die Garage kommt :-)

Und weiter geht's.

Motorhalterungen wieder dran,

die kann man nicht am Motor befestigen sonst kommt man mit dem Motor nicht in den Rahmen beim Einbauen.

So sieht das dann aus, vorher sollten aber alle anderen Sachen montiert sein.

Der Motor ist bereit zum wieder Einbau.

Und schon sitzt er wieder an seinem angestammten Platz.

Sitzt wieder Perfekt auf seinen Lagern und die Kupplungsbetätigung ist auch eingefädelt.

Hier baue ich gleich meine Eigenbau Hydraulik dran, Zum Keilriemenspannen hab ich am Motor einen Winkel befestigt.

Keilriemenscheiben und Betätigung wieder montiert.

Ist ganz schön Zeitaufwendig das alles wieder einzustellen.

Aber das ist es ja was eigentlich Spaß macht, das Schrauben!

Die Anbauplatte ist auch wieder dran.

Der Tank mit neuem Tankgeber hat auch schon wieder an seinen Platz gefunden.

Und der Motor ist bereit für den Anbau der restlichen Teile.

Auch die Abdeckung der Betätigungshebel ist wieder am Platz.

Verkabelung mache ich Komplet neu.

Und das ist ganz schön aufwendig

Ich hab da mal eben 20 Stunden dafür gebraucht.

Aber ich habe ja auch einiges an der Verkabelung geändert, Original war ja nur die Hälfte wirklich abgesichert.

Und der Sicherungskasten war auch nicht so toll.

Noch nicht ganz fertig, aber so entspricht das meinen Erwartungen.

Jetzt ist das Aggregat fast wieder komplett.

Der neue Hydrauliktank fügt sich gut in die Lücke zwischen Batterie und Motor ein.

Und der Luftfilter funktioniert auch liegend.

Alles an seinem Platzt, sieht doch gut aus.

So langsam geht es in den Endspurt, aber die Neuerungen brauchen ganz schön Zeit, bis alles wirklich gut untergebracht bzw. befestigt ist, und auch noch funktionell ist.

Der Kühler hat auch wieder seinen Platz gefunden.

Als ich die Teile zum Chromatieren gebracht habe, habe ich leider nicht an die Lichtmaschine gedacht, die muss jetzt eben warten bis zum nächsten Chromatieren.

Stört mich schon ein wenig, aber dafür sind die alle anderen Teile hübsch anzusehen.

So langsam kann ich mich auf den ersten Probelauf einstellen.

Und schon ist es soweit er Fährt wieder.

Die Bremse musste noch etwas nachgestellt werden, aber sonst funktioniert alles.

Mir gefallen die LED Lichter weil die so wenig Strom brauchen, außer den Armaturen ist alles mit LED ausgestattet.

Motorhaube muss ich noch bearbeiten, zur Probefahrt ist es ohne eh besser.

Ein Gesicht hat er auch wieder seit Freitagnacht um 12 Uhr.

Der Joystik ist nur mal Provisorisch festgemacht, an der endgültigen Position arbeite ich noch.

Die Hydraulik funktioniert so wie erwartet.

Bei er Suche nach dem Perfekten Platz für den Joystick, hat Jens Klenke, ebenfalls ein 2600 DAS Besitzer der sich seine Hydraulik auch umbaut, den Optimalen Platz gefunden.

Wie man sieht ein Meister seines Faches, hat den mal eben Fluchs in die Sitzschale integriert.

Perfekt!

Haube ist fertig……

kleiner Spaß habe eine Renoviert die 2 cm zu kurz war, wusste nicht das es verschiedene längen gibt, jetzt fange ich hald noch mal an.

Das ist die Originalhaube, die wollte ich eigentlich nicht nehmen, weil sie in so schlechtem Zustand ist.

Dallen ausgebeult, Löcher aufgeschweißt, und Sandgestrahlt.

Jetzt noch die groben Löcher der Einrostungen auf spachteln, Grundieren und Lackieren. Vorne an der Spitze ist es am Schlimmsten.

Es ist vollbracht, die Haube ist auch fertig.

Hat noch gedauert, aber gut Ding will Weile haben.

Ist gut geworden.

Leider spielt das Wetter nicht mit um ordentliche Fotos zu machen.

TÜV hat er ohne Mängel bestanden, und Felgen samt Reifen sind auch eingetragen.

Schilder hat er schon mit passender Nr. ;-)

Nur für den Zulassungsstempel muss er noch einen Monat warten, danach bekommt er einen neuen Brief ausgestellt.

Den Joystick noch in die Sitzwanne einbauen dann ist es wirklich vollbracht.

Aber ihr wisst ja nichts hält so lange wie ein Provisorium :-)

Nach einem halben Jahr Arbeit steht er besser da denn je, meine ich behaupten zu dürfen.

Und auf dem Ersten Traktortreffen waren wir so auch schon zusammen, OK er ist nicht der Älteste aber es gab einiges an Anerkennung von den Gästen.

Hab mir von Doc Hollywood noch einen Aufkleber für die Handbremse anfertigen lassen, gab es so zwar nicht aber ich wollte eine wo man erkennen kann das es die Bremse ist.

So hab die Lichtmaschine jetzt auch noch überholt, jetzt passt sie zum Rest.

 

Seit 25.09.2014 hat er einen neuen Fahrzeugbrief und die Zulassung, somit ist die Restauration abgeschlossen.

Noch ein paar Bilder mit weißem hintergrund.

Jetzt noch Bilder mit größeren Hinterreifen.